Sie sind hier:

Alkohol und Modellflug "verboten"

Artikel wie in FMT, Flug-Modell, Modell-Aviator

Propeller Umrechnung Propellerumrechnungs-Tabelle

Abschätzen des Schwerpunktes

Allgemein:

Startseite

AG Hundebiss/Hundeangriff anzeigen bzw. melden

Das Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017!

Aaaah! Das Bundesratsfoto 2013

Sitemap

Bei der FMS Sbach 342 PNP, 1300 mm Spannweite (http://www.fmsmodel.com/1300mm-sbach-342-pnp), ist das Fahrwerk viel zu schwach ausgelegt. Alltagsgebrauch als Test: Wenige Landungen auf Rasen genügen, damit es verlottert ist.

Dafür gibt es aus meiner Sicht 2 Gründe:
1. fluchtet das Fahrwerk wie beim Original nach hinten.
2. ist die Abstützung des Fahrwerks im Rumpf ungenügend, bzw. viel zu schwach.

Zum Fliegen ist die Krähe gut. Ich rate trotzdem vom Kauf ab, eben wegen des mangelhaften Fahrwerks.

Sobald ich weiss, wie ich die FMS Sbach 342 PNP repariere, werde ich es hier beschreiben.

17.4.2018


Wer nur auf Hartbelag landet, wird vielleicht keine oder erst später Probleme haben.

22.4.2018


Die Querruder fallen nach ca. 20 Flügen ab und müssen mit Scharnieren neu befestigt werden.
Den Müll darf man definitiv nicht kaufen!

4.5.2018


Das ausgebaute Fahrwerk

Das ausgebaute Fahrwerk sieht so aus

Der schwarze Kasten ist 30 mm hoch und im Schaum abgestützt. Das Fahrwerk fluchtet gegen hinten. Bei Landungen nur auf Hartbelag mag das eine zeitlang oder immer gutgehen.



Zu sehen ist die Frontseite des Kastens. Weil es das Fahrwerk nach hinten gedrückt hat, ist der Kasten auf der Vorderseite eingerissen. Das Sperrholz in der Abmessung des Kastens habe ich in den Kasten reingeleimt.



Abstützung des Fahrwerks

Um das Fahrwerk bei Landungen abzustützen, versenke ich drei Stück Buchesperrholz 1,5 x 30 x 60 mm im Rumpf vor dem Fahrwerk und bündig mit dem Fahrwerk bzw. mit dem schwarzen Kasten. Unten auf dem Bild ist der Bug.



Versenkt und mit Sekundenkleber verleimt. Um die Brettchen in die Schlitze einführen zu können habe ich eine Ecke scharf geschliffen und bin dann zuerst mit dieser Ecke in den Schlitz gefahren.



Dann braucht es noch ein Sperrholz-Brett 110 x 50 x 30 mm



An einer Schmalseite ist das Brett so zu schleifen. Weshalb ist in den folgenden Bildern zu sehen.



Das Brett wird zwischen dem Plastik-Kasten und dem Metall-Bügel des Fahrwerks durchgeschoben und stützt das Fahrwerk zusätzlich. Wird das Brett nicht angeschliffen, ergibt es eine Stolperkante für die Luft, welche zum Regler muss.



Hier mit dem angeschliffenen Brett. Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich das Bild aus einem anderen Winkel aufgenommen habe, aber man sieht es trotzdem.



Wenn die Länge des Bretts 100 mm beträgt, ist es vorne und hinten bündig. Den Regler habe ich auf eine Längsseite gestellt und verklemmt. Natürlich musste Schaum weg.




Nachdem ich eine Landung brutal verbockt habe, habe ich das Fahrwerk ausgebaut. Offenbar muss ich das Flugzeug ohne Fahrwerk fliegen :-).

26.4.2018


Der Propeller :-)!

Die FMS Sbach 342 PNP hat einen 3-Blatt 13 x 5 Zoll Propeller.

Wenn man die Sache auf einen 2-Blatt umrechnet (Der Durchmesser geht in der 5. Potenz in die Leistungsaufnahme ein, Blätter und Steigung proportional), kommt man auf einen 14 x 6 oder 15 x 4. Ich habe es dann mit einem 15 x 6 APC probiert und mein blaues Wunder im positiven Sinn erlebt. Es geht einiges heftiger ab und der Motor dreht freudiger hoch. Akku und Regler werden wenig warm. Der Motor auch, aber weil ich jetzt ohne Spinner fliege, somit kein Vergleich möglich ist. Aus meiner Sicht ist der Original-Propeller Brunz. Ob 16 x 6 auch noch so fegen wird, kann ich nicht sagen.

Der 15 x 6 müsste eine Überlast von ca. 50 % bewirken. Das tut er aber sicher nicht, es ist eher eine Unterlast. Ein 16 x 6 eine Überlast von ca. 110 %. Die Überlast wird sicher nicht so gross sein. Das Experiment mit dem 16 x 6 werde ich dann gelegentlich durchführen. 16 x 5 von APC gibt es leider nicht, ob ein anderer Hersteller welche hat, weiss ich nicht.

Ausgehend vom 15 x 6, der Motor, Regler und Akku nicht ausreizt, habe ich noch gerechnet, dass ein 13 x 13 auch passen könnte. Natürlich nur zum heizen und nicht für Kunstflug. Ein 14 x 14 würde 50 % Überlast bedeuten. Was evt. zuviel ist, weil das Flugzeug nicht so schnell wird, damit der Motor ausdrehen kann. Ob der Motor beim 13 x 13 ausdreht, weiss ich auch nicht. Ich werde es ausprobieren.

26.4.2018


Ein APC 13 x 13 für Verbrenner hat beinahe denselben n100-Wert wie der 15 x 6. Es geht ab wie die Post!!! Der Standschub ist aber massiv geringer, der Start aus der Hand geht trotzdem gut. Regler und Akku bleiben kühl. Der Motor wird warm. Das könnte daran liegen, dass die Luft, welche durch die beiden seitlichen Öffnungen reinströmt, neben dem Motor vorbei in den Rumpf gehen, und somit dem Motor keine Wärme entziehen können.

23.6.2018


Querruder fallen nach ca. 20 Flügen ab.

nach ca. 20 Flügen verabschieden sich die Querruder und müssen mit Scharnieren wieder angemacht werden.

4.5.2018